Die Nacht ist nicht schwarz.

von goldmaedel

Wieso sagt man schwarz wie die Nacht? Es gibt eindeutig dunklere Sachen als die Nacht. Schornsteine von innen zum Beispiel. Für mich ist die Nacht eher grau, in verschiedenen Stufen. An manchen Stellen zwar auch schwarz, aber eben nicht ganz. Gucke ich aus dem Fenster, sehe ich einen hellgrauen Himmel und eine dunkelgraue Landschaft, da wo Lampen Licht spenden, gibt es schwarze Schatten. Aber wenn sich unsere menschlichen Augen an die Helligkeit gewöhnt haben, können wir schließlich auch noch viel sehen, oder nicht? Also ist die Nacht nicht schwarz. Viele sagen, weiß ist keine Farbe. Dann müsste es schließlich mit schwarz auch so sein. Jedenfalls ist das meine Meinung. Und damit, ja was? Ausgangsfrage für diesen Eintrag war, wie man sich begrüßt, wenn man sich mitten in der Nacht begegnet und dann nicht ‚Hei‘ oder ‚Hallo‘ sagen will. Sagt man dann ‚Gute Nacht‘? ‚Guten Morgen‘? ‚Guten Tag‘?

Ich sage jetzt einfach GN.
Gute Nacht!

Advertisements